#Zukunft zwei

Sehr geehrte Lesende, weil wir gerade bei Zukunftsthesen sind (siehe #Zukunft), ich habe auch eine: Ideen sind der Zündfunke für Veränderung. Kommunikation auf Augenhöhe ist der Treibstoff fürs Weiterkommen. Deswegen, ganz praktisch, an dieser Stelle ein Aufruf zum...

Zwei Jahre danach

Kuba, Februar 2018. Ich bin zurückgekommen. Zwei Jahre, nachdem ich fortging und nicht ganz so lange, nachdem mein Buch „Ein Jahr auf Kuba“ erschienen ist. Die Nächte von Havanna sind lau. Die Verliebten und die, die es werden wollen, treffen sich noch immer abends,...

Begegnungen

Hallo miteinander, immer, wenn ich von meinem Jahr auf Kuba erzähle, ernte ich sehnsuchtsvolle Blicke. Selbst von jenen, die noch nie auf der Insel waren. Es ist schon seltsam: Auf der einen Seite wird das Land als Diktatur und Hort der Zensur verteufelt, insbesondere...
Vom Sohn der Welfin und zwei Überraschungen

Vom Sohn der Welfin und zwei Überraschungen

Hallo miteinander, So kommt eins zum anderen. Mein neuer historischer Roman ist soeben erschienen: „Der Sohn der Welfin“ wurde im Gmeiner Verlag veröffentlicht. Und Lesungen gibt es natürlich auch wieder (siehe unten). Eine Überraschung habe ich zudem bezüglich der...

Hallo miteinander,

jetzt kennen wir uns schon eine ganze Weile: Seit 15 Jahren (nun bald 16) veröffentliche ich Romane; um die 20 sind es inzwischen. Wir haben uns auf Lesungen getroffen, bei Recherchen oder sind uns mittels meiner Bücher begegnet. Etwas von mir, von meinen Erfahrungen...