Gedankenreisen und Geschichten

aus der Welt der Literatur

Die nächsten Lesungen

Freitag, 13. Oktober, 20 Uhr, Premierenlesung aus „Der Sohn der Welfin“ über den jungen Barbarossa in Buchhandlung und Café am Andelsbach Laufenburg- Infos bei Renata Vogt, Andelsbachstraße, 79725 Laufenburg, Tel 07763 21155, Fax 07763 21165, info@andelsbach.de

Freitag, 27. Oktober, 19 Uhr, Lesung aus „Ein Jahr auf Kuba“ im Theaterlokal Schillerklause,
Am Schillertheater 1, 10625 Berlin. (Schiller- Ecke Schlüterstraße) in Berlin-Charlottenburg. U-Bahnhof: Ernst-Reuter-Platz Weitere Infos: http://www.schillerklause.de/index.html oder 030 31 35 996

Mittwoch, 8. November, ab 18 Uhr, Teilnahme an der Solidaritätslesung mit Kollegen für Seyran Ates in Kombination mit dem Lesemarathon des VS Berlin.Brandenburg auf Einladung von Seyran Ates und der Dorotheenstädtischen Buchhandlung, ab 16 Uhr in der liberalen Moschee Berlin. Das Thema: Oste-westlicher Diwan. Ich lese aus Der Sohn der Welfin“. Es ist eine gemeinsame Veranstaltung des VS-Berlin, der Ibn-Rush’d-Goethe-Moschee und der Dorotheenstädtischen Buchhandlung. Adresse: Alt-Moabit 24, 10559 Berlin

Zum Hintergrund: Die Anwältin und Gründerin der neuen liberalen Ibn Rush’d-Goethe Moschee ist aufgrund ihrer Aktivitäten vielen Anfeindungen bis hin zu Morddrohungen ausgesetzt. Die Ibn-Rushd-Goethe-Moschee in Berlin Moabit ist die erste liberale Moscheegemeinde Deutschlands. Frauen und Männer beten hier gemeinsam in einem Raum, auch das Vorbeten wird von Männern wie Frauen übernommen, ebenso die Predigten. Das ist bisher so in keinem muslimischen Gotteshaus in Deutschland möglich.

Donnerstag 30. November, 19.30 Uhr, Lesung aus „Der Sohn der Welfin, Stadtbibliothek Bad Säckingen, Bahnhofstr. 11 · 79713 Bad Säckingen,Telefon: 07761 2199. Anmeldung erwünscht.

 

Dienstag, 5. Dezember, 19.30 Uhr, Lesung mit Kollegen im Literaturhaus Berlin, Fasanenstraße 28, aus „Der Sohn der Welfin“.

 

Rund ums Bücherschreiben gibt es viel zu erzählen. Dazu dient dieser Blog. Die Texte erscheinen fortlaufend nur in Kurzform. Durch den Klick auf den jeweiligen Titel (auch in der linken Seitenleiste) erfahren Sie mehr.

Begegnungen

Hallo miteinander, immer, wenn ich von meinem Jahr auf Kuba erzähle, ernte ich sehnsuchtsvolle Blicke. Selbst von jenen, die noch nie auf der Insel waren. Es ist schon seltsam: Auf der einen Seite wird das Land als Diktatur und Hort der Zensur verteufelt, insbesondere...

mehr lesen
Hallo miteinander,

Hallo miteinander,

es gibt viele Shops im Netz, für Bücher sowieso. Und trotzdem behaupte ich, meiner ist etwas Besonderes. Nur dort finden Sie nämlich Bücher mit persönlicher Widmung, einer, die Sie sich sogar wünschen können. Und sie finden dort auch nur Bücher, die Sie andernorts nur...

mehr lesen

Hallo miteinander,

jetzt kennen wir uns schon eine ganze Weile: Seit 15 Jahren (nun bald 16) veröffentliche ich Romane; um die 20 sind es inzwischen. Wir haben uns auf Lesungen getroffen, bei Recherchen oder sind uns mittels meiner Bücher begegnet. Etwas von mir, von meinen Erfahrungen...

mehr lesen

Kuba, Kuba …

Karibik-Gefühle in der Bad Säckinger Stadtbücherei: Das Team der Stadtbücherei Bad Säckingen hatte sich wie immer gut auf meine Lesung aus „Ein Jahr auf Kuba“ vorbereitet – und das, obwohl es dort kurz zuvor noch geheißen hatte: Land unter. Wasserschaden. Mehr unter: Neueste Beiträge, Kuba, Kuba

mehr lesen
Relaciones

Relaciones

Hallo miteinander, nun ist mein Jahr auf Kuba, mein Leben dort, schon wieder Monate her, das Buch dazu ungefähr einen Monat auf dem Markt. Dennoch bleibt die Zeit auf der Insel für mich gegenwärtig. Einmal in Form von Lesungen (die weiteren Termine 2016 siehe unten),...

mehr lesen